Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in

Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe Weißenburg

Infos zum Standort

Wo sich Theorie und Praxis begegnen

Einen Blick über den eigenen Tellerrand wagen ist bereichernd, aber auch anstrengend. So ging es rund 30 Schülerinnern und Schüler aus zwei Kursen der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Weißenburg beim Besuch des Fachtags der Gerontopsychiatrischen Fachkoordination Mittelfranken in Nürnberg. Unter dem Motto „Highlights & Herausforderungen der Gerontopsychiatrie“ bot der gut besuchte Fachtag am 13. Juni ein breites Spektrum an fachspezifischen Vorträgen.

Themen waren neben weiteren der Umgang mit Suchterkrankungen im Alter, interdisziplinäre Behandlungsansätze bei depressiven Erkrankungen und die Schmerzerfassung von demenziell erkrankten Menschen. Für die Schülerinnen und Schüler war dabei besonders die Verzahnung zwischen fachwissenschaftlichen Erkenntnissen und den damit zusammenhängenden praktischen Erfahrungen eine Bereicherung. Die Themen wurden durch kompetente Referentinnen und Referenten vermittelt und durch die anschließenden Diskussionen mit Fachkräften verschiedener medizinischer und pflegerischer Berufsgruppen sowie pflegenden Angehörigen für das eigene praktische Handeln fruchtbar gemacht. „Da nehme ich viel für mich und meine Arbeit mit“, so das abschließende Fazit einer Schülerin.

Daneben soll der Besuch des Fachtags nicht nur ein Höhepunkt im Schulalltag bilden, sondern auch den weiterführenden Unterricht an der Berufsfachschule begleiten. Dazu erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler kurze Zusammenfassungen der Vorträge, welche die Basis für eine weiterführende Bearbeitung der Themen im Unterricht bilden.

Schülerinnen und Schüler des Kurses K16 und PFH17 der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Weißenburg. Foto: Johannes Mahlmann

Wo sich Theorie und Praxis begegnen

Einen Blick über den eigenen Tellerrand wagen ist bereichernd, aber auch anstrengend. So ging es rund 30 Schülerinnern und Schüler aus zwei Kursen der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Weißenburg beim Besuch des Fachtags der Gerontopsychiatrischen Fachkoordination Mittelfranken in Nürnberg. Unter dem Motto „Highlights & Herausforderungen der Gerontopsychiatrie“ bot der gut besuchte Fachtag am 13. Juni ein breites Spektrum an fachspezifischen Vorträgen.

Themen waren neben weiteren der Umgang mit Suchterkrankungen im Alter, interdisziplinäre Behandlungsansätze bei depressiven Erkrankungen und die Schmerzerfassung von demenziell erkrankten Menschen. Für die Schülerinnen und Schüler war dabei besonders die Verzahnung zwischen fachwissenschaftlichen Erkenntnissen und den damit zusammenhängenden praktischen Erfahrungen eine Bereicherung. Die Themen wurden durch kompetente Referentinnen und Referenten vermittelt und durch die anschließenden Diskussionen mit Fachkräften verschiedener medizinischer und pflegerischer Berufsgruppen sowie pflegenden Angehörigen für das eigene praktische Handeln fruchtbar gemacht. „Da nehme ich viel für mich und meine Arbeit mit“, so das abschließende Fazit einer Schülerin.

Daneben soll der Besuch des Fachtags nicht nur ein Höhepunkt im Schulalltag bilden, sondern auch den weiterführenden Unterricht an der Berufsfachschule begleiten. Dazu erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler kurze Zusammenfassungen der Vorträge, welche die Basis für eine weiterführende Bearbeitung der Themen im Unterricht bilden.

Schülerinnen und Schüler des Kurses K16 und PFH17 der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Weißenburg. Foto: Johannes Mahlmann